Pressenachrichten

Während die Konkurrenz aus Sterkrade und Cronenberg Federn ließ, reichte es für den SC Velbert zeitgleich beim Kellerkind FC Remscheid nur zu einem 1:1, was wohl das Ende der zarten Aufstiegshoffnungen darstellt.

Zum Artikel
SC Velbert bleibt 2016 auswärts unschlagbar

Am 19.02.2016 fand in unserem Vereinsheim eine kleine Helfersparty statt, bei der alle Helfer die im Rahmen der Stadtmeisterschaft mitgewirkt haben noch einmal besonders geehrt wurden.

Zum Artikel
Helferparty am 19.02

13.02.2016

Auch dieses Jahr fand am Aschermittwoch das inzwischen zur festen Tradition gewordene Stipp-Essen in unserem Vereinsheim statt. Im Rahmen dieses speziellen Neujahrsempfanges werden vor allem Ehrengäste aus der Politik, Verwaltung, Vertreter der Presse und Sponsoren zu uns eingeladen,um das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Da unser Präsident beruflich verhindert war, begrüsste unser zweiter Vorsitzender Mike Kessels die geladenen Gäste wie zum Beispiel Hernn Bürgermeister Dirk Lukrafka, Herrn Bundestagsabgeordneten Peter Beier, sowie Vertreter der Parteien in Person Hermann-Josef Schmitz (CDU) und Gerno Böll-Schlereth (SPD), als auch Vertreter des Stadtsportbundes (Peter Blau und Hans-Werner Mundt), der Stadt (Michael Bösebeck), der Polizei, der Sparkasse, der AOK , etc.

Zum Artikel
Stipp-Essen 2016

Kontinuität bei den Clubberern: Fast punktgenau zum Traningsauftakt im neuen Jahr meldet der SC Velbert: Ralf vom Dorp, Trainer der ersten Mannschaft, wird seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängern. Damit ist absehbar, dass die „Ära vom Dorp“ bald ein Jahrzehnt währt. Denn der Coach, der die Clubberer in die Landesliga geführt hat, nimmt somit seine zehnte Saison in Velbert in Angriff. „Wir sind mit der Arbeit von Ralf vom Dorp und dem sportlichen Abschneiden sehr zufrieden, so dass wir nur aufgrund der vielleicht ungewöhnlich langen Zusammenarbeit überhaupt keine Veranlassung gesehen haben, hier eine Änderung herbeizuführen“, sagt Sportdirektor Jörg Scalet und ergänzt: „Es ist für uns also keine bequeme, sondern eine der Arbeit von Dorps Rechnung tragende Lösung. Wir sind froh, unser Erfolgsmerkmal der Kontinuität fortsetzen zu können.“

Zum Artikel
Der Trainer des Landesligisten SC Velbert sagt für seine zehnte Saison bei den Clubberern zu und betont: „Es macht immer noch Spaß und ich weiß, was ich hier habe.“

Nach drei Tagen Vorlauf ist es soweit, Fans und Teilnehmer der Velberter Hallenfußball-Stadtmeisterschaft schwören sich wieder mit der bekannten Devise ein: „Fertig machen für das große Finale.“ Denn am heutigen Mittwoch wird es im Zitronenbunker wieder richtig brummen, der vierte Tag — der Endspieltag – steht auf dem Plan!

Zum Artikel
Zwichenrundenbericht der 37. Hallenfussball-Stadtmeisterschaft

Halbzeit bei der Velberter Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Die ersten beiden Tage sind vorbei, die Vorrunde ist gespielt. Am späten Dienstagabend schafften in der Vorrunden-Gruppe B der TVD Velbert, Titelverteidiger SC Velbert, Türkgücü Velbert und der Langenberger SV den Sprung in die Zwischenrunde. Tags zuvor hatten sich in der Gruppe A Union Velbert, SSVg Velbert, Sportfreunde Siepen und Stella Azzurra Velbert für die Runde der besten acht qualifiziert. Damit steht die Besetzung für die beiden Zwischenrunden-Gruppen fest. In der Gruppe A spielen Union Velbert, SF Siepen, Langenberger SV und Türkgücü Velbert, in der Gruppe B messen sich die SSVg Velbert, Stella Azzurra Velbert, TVD Velbert und der SC Velbert.

Zum Artikel
Zwischenrunden Bericht der Hallenfussball-Stadtmeisterschaft

In vielen Häusern sind die Weihnachtskerzen allmählich abgebrannt, in der Halle an der Langenberger Straße hingegen brennt seit Sonntagabend wieder frisches Feuer unterm Dach. Denn die 37. Stadmeisterschaft ist nun eröffnet.

Zum Artikel
Eröffnung der 37. Hallenfussball-Stadtmeisterschaft

Der SC Velbert stellt sein neues Trikot vor!... und den neuen Trikotsponsor gleich mit: Antonio Montero Metallveredelung. Velbert, 12. Dezember 2015 – Es ist noch gar nicht solange her, da stellte die deutsche Nationalmannschaft ihr neues Heim- und Ausweichtrikot vor und nun dachte sich der SC Velbert, das können wir auch! Es wurde auch langsam Zeit, denn die aktuelle Landesligasaison ist zur Hälfte schon gespielt.

Zum Artikel
SC Velbert erstmalig mit einheitlicher Trikotkollektion

Für die Reserve des SC Velbert läuft es in der aktuellen Saison noch nicht rund. Nach zwölf Spielen steht das Team von Christian Czajka auf dem letzten Platz. Trainer Czajka übernahm vor der Saison die Zweitvertretung des SC Velbert. Auch die Mannschaft musste im Sommer viele Abgänge verkraften und hat nun ein völlig neues Gesicht. Trotz der aktuell scheinbar aussichtslosen Situation glaubt der Coach aber an seine junge Truppe: "Dass es eine schwere Aufgabe wird, war allen Beteiligten von vornherein klar. Dass wir aber nach zwölf Spielen erst einen Punkt auf dem Konto haben würden, hätten wir nicht gedacht. Trotzdem haben wir genug Qualität im Kader, um mit jedem in der Liga bis hoch zu Platz acht mitzuhalten." So seien auch die letzten Spiele unglücklich verlaufen: "Momentan fehlt uns einfach die Erfahrung und die Cleverness, um einen oder auch drei Punkte mit nach Hause zu nehmen und die Zeit runter zu spielen."

Zum Artikel
Interview mit unserem Trainer Christian Czajka im Reviersport am 02.11.2015

FCR völlig überfordert und disziplinlos Kein gelungenes Debüt für die Remscheider, die gegen Velbert deutlich verlieren Bergische Liga; A-Junioren: FC Remscheid - SC Velbert 0:8 (0:3) - Acht Gegentore, eine Rote Karte, die Ayoub Kallouch beim Stand von 0:7 sah, und zwei Zeitstrafen - das Debüt in der neuen Liga hatten sich die Remscheider anders vorgestellt.

Zum Artikel
Pressebericht aus der RP am 24.08.2015